Übergabe gründlich vorbereiten

Wenn man ein Hotelzimer bezieht, so ist es in der Regel sauber und die Betten sind gemacht. Im Falle der Unternehmensnachfolge haben nicht viele interessierte Nachnutzer dieses Glück. Angesichts des nahenden Übergangs wurde die Investitionstätigkeit, besonders in Ersatzbeschaffungen, eingestellt oder eingeschränkt. Dazu kommen noch der Rückstand im Bereich der Digitalisierung, eine ungepflegte Internetpräsenz und schlecht oder garnicht weiterentwickelte Mitarbeiter. Würden Sie in so eine „Hotelzimmer“ einziehen? Denken Sie daran: Bevor man einen Gebrauchtwagen verkauft, sollte man ihn einmal durch die Waschanlage fahren, aussaugen und die vorhandenen technischen Mängel beseitigen. Das dauert zwar einen Augenblick (im Falle der Übergabe sicher auch mal Jahre), aber es lohnt sich, wenn anschließend der Preis stimmt!

Mit fachkundiger Unterstützung durch einen erfahreren Berater lassen sich Defizite gut erkennen und nahezu immer ein besserer Preis erzielen.

Menü schließen