Planung – Fehlanzeige

In meinen Kursen an der Handwerkskammer zur Ausbildereignung stelle ich im Rahmen des Themas „Personalplanung“ die Frage, in welchem der Unternehmen, in denen die Teilnehmenden beschäftigt sind, eine Planung im weiteren Sinne vorhanden ist. Solange es um die Abarbeitung bestehender Aufträge geht, sind die Unternehmen noch planend unterwegs. Aber über diesen Horizont hinweg, sind außer losen Gedanken selten konkretere Planspiele vorhanden.

Oft reagiert man auf sich ergebende Notwendigkeiten. Wenn man noch mehr Aufträge bewältigen muss, dann braucht man noch mehr Personal, das noch mehr Fahrzeuge und noch mehr Werkzeug benötigt. Und dann fehlt der Platz dafür.

Aber das ist Reaktion. Die Entscheidungsträger müssen reagieren. Sie bestimmen nur vordergründig selbst. Eigentlich bestimmen die Rahmenbedingungen das Handeln.

Wissen Sie, wo Sie in 15 Jahren beruflich und privat stehen wollen?

Planen Sie doch mal!

Menü schließen